Startseite » Steilgehen und Genießen mit den Weinerlebnisführern

Steilgehen und Genießen mit den Weinerlebnisführern

Erlebe die Schönheit und Einmaligkeit der Terrassenweinberge.

Weinbau 55 Grad. Ist das denn überhaupt möglich? Die in Trockenbauweise errichteten Weinbergmauern gibt es seit rund 1000 Jahren. Weinerlebnisführer Günther Schuster ist auch bei den ersten Ludwigsburger Steillagentagen dabei: „Begriffe wie Denkmale bäuerlicher Baukunst, Kathedralen dies Landbaus, Machu Picchu oder Pyramiden des Weinbaus umschreiben deren Einmaligkeit“. Mit steilen Staffeln werden sie erschlossen. Typische Elemente in Terrassenweinbergen sind Unterstände, Ruhebänke und Weinberghäuschen. In Ludwigsburg gibt es noch 28 ha Terrassen-weinberge. Sie zu erhalten ist eine Herkulesaufgabe, denn der Weinbau in solchen Lagen ist aufwändig und kostenträchtig. Für die Natur sind die Terrassenweinberge eine wahre Schatzkiste. Sie bilden wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere, die teilweise nur dort vorkommen.

Bei den Steillagentagen könnt ihr auch die besonderen Herausforderungen für die Wengerter hautnah erleben. Die Weinerlebnisführer gehen mit Euch von der Schleuse Poppenweiler in die Terrassenweinberge.

Günther Schuster: „Wir zeigen Euch die Besonderheiten des Weinbaus in den heimischen Muschelkalklagen. Ihr bekommt einschlägige Infos über die Einzigartigkeit und die Bedeutung der Mauerterrassen für unsere Kulturlandschaft und die Natur“. Natürlich erfahrt Ihr auch, welche Weine hier wachsen, welche Pflegemaßnahmen notwendig sind und wie Terrassenweine auch künftig wirtschaftlich produziert werden können“.

Die Weinerlebnisführer sind an zwei Stellen anzutreffen: Bei der Schleuse Poppenweiler starten regelmäßig die Touren „Steilgehen“. Mit ähnlichem Programm, nur mit etwas kürzeren halbstündigen Exkursionen gibt es auch Führungen vom Infostand oben Panoramaweg aus in die Terrassenweinberge.

Die Landschaft und den Wein genießen

Den Weinerlebnisführern ist es aber auch immer wichtig, dass bei Weinerlebnistouren der Genuss nicht zu kurz kommt: Wer an den Steillagentagen an Weinerlebnisführungen teilnimmt, bekommt zur Belohnung ein Glas leckeren Steillagenwein auf der Terrasse eines Weinberghäuschens. „Nur wenn Steillagenweine getrunken werden, haben Terrassenweinberge eine Chance“, so sein Credo.